Zwei Top 10 Platzierungen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften U18/U16

Heidenheim, 20.08.2016 11:45 Uhr: Startschuss für die erste Disziplin für Amelie und Carolin (W14) bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften. Die Anspannung war bei beiden Mädels deutlich zu spüren und trotz Gegenwind kamen die beiden nach 80m Hürden schnell über die Ziellinie. Mit 12,29s für Caro und 12,35s für Amelie waren die ersten wichtigen Punkte gesammelt. Nach nur zwei Einwürfen ging es auch gleich weiter mit dem Speer. Leider flog dieser bei Caro mit 28,11m nicht so weit, wie sie sich das vorgestellt hatte. Amelie erwischte mit 30,88m einen guten Wurf! Danach hieß es ab in den Sand: Der Weitsprung brachte für beide wieder wichtige Punkte. Caro sprang auf 5,03m. Amelie sprang mit 5,21m sogar persönliche Bestleistung. Das gab für die abschließende Disziplin nochmal ordentliches Selbstvertrauen. Beide absolvierten den 100m Sprint souverän. Caro lief mit einer guten Zeit von 13,17s ins Ziel. Amelie absolvierte die Distanz in ebenfalls klasse 13,06s.

Zwischenstand nach dem ersten Tag: Amelie erreichte mit ihren 2.206 Punkten einen spitze 2. Platz! Aber auch Caro kann zufrieden sein, denn das Feld war so eng beisammen, dass sie mit nur 50 Punkten weniger als ihre Schwester auf dem 7. Platz landete.

Tag 2: Leider gab es gleich in der ersten Disziplin des für beide einen kleinen Rückschlag. Der Hochsprung lief nicht so erfolgreich wie erhofft. Für Amelie war bereits nach 1,46m Schluss. Caro übersprang noch mit 1,49m die nächste Höhe.  Aber nach dem Motto „nach der Disziplin ist vor der Disziplin“ ging es zum Kugelstoßen. Der Hochsprung war schnell weggesteckt und am Ende standen für Caro 9,22m und für Amelie 10,06m (wieder persönliche Bestleistung) auf der Ergebnisliste. Als 7. Disziplinen war nur noch der überaus geliebte 800m-Lauf übrig. Diesen absolvierten Caro in 2:36,68 min und Amelie in 2:39,57 min. Nach zwei langen und strapaziösen Wettkampftagen stand nun das Ergebnis fest:

Amelie: Platz 5 (3.642 Pkt.) und Caro: Platz 9 (3.572 Pkt.). Beide haben sich für ihre ersten Deutschen Meisterschaften super geschlagen. Unterm Strich eine gelungene Premiere auf nationaler Ebene. Wir sind stolz! Weiter so Mädels!!! 🙂

image1 image2 image5

4-Kampf für Zwischendurch

Um ein bisschen in Wettkampf-Laune zu bleiben, haben unsere drei fleißigen Mädels Amelie, Carolin und Lea am vergangenen Samstag (23.07.16) in Zirndorf den 4-Kampf absolviert.

Da die Konkurrenz nicht all zu stark war, war diesmal die einzig ernsthafte „Gegnerin“ die eigene Schwester… 😉 Beide übersprangen die 1,54m im Hochsprung, Amelie konnte ihren Weitsprung mit 5,05m konstant über der 5-Meter-Marke halten und Caro stieß eine neue Bestweite mit der 3kg Kugel: 9,47m! Klasse. Also musste der 100m Lauf entscheiden. Nachdem Amelie um ca. zwei Zehntel schneller war als ihre Schwester hatte sie am Ende die Nase mit sage und schreibe 19 Punkte vorne. Platz 1 ging somit am Amelie mit 2065 Punkten.

Lea punktete wieder in ihren Lieblingsdisziplinen: Mit 1,50m im Hochsprung und 10,25m beim Kugelstoßen konnte sie ihre guten Leistungen bestätigen und landete knapp hinter zwei Quelle-Fürth Athletinnen auf dem dritten Platz. Weiter so!

P1010441 P1010524

Nächste Station für Caro und Amelie: Deutsche Mehrkampfmeisterschaften! Wir freuen uns!

Wenn die blaue Bahn kein Glück bringt…

Am vergangenen Samstag, 16.07.16 wollte Xaver (U18) bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding seine Zeit über 100m Sprint noch einmal in dieser Saison verbessern. Leider verhinderte das ein Fehlstart – Kopf hoch, dass passiert jedem guten Sprinter mal. 😉

Besser lief es für Jana am Sonntag. Nach drei fehlerfreien Versuchen über 1,48m – 1,53m und 1,58m, sollten die 1,61m nicht mehr sein. Schade! Trotzdem ein toller Wettkampf mit einem 6. Platz und Luft nach oben.

Bayerische Meisterin 2016 über 80m Hürden heißt Amelie!

Hösbach – Am 09.07.16 holte sich Amelie mit 12,20 sec den Bayerischen Meistertitel über 80m Hürden! Knapp dahinter mit 12,37 sec kam Carolin ins Ziel und sicherte sich den Vizetitel! Glückwunsch an unsere beiden schnellen Hürdensprinterinnen! Dass die Vorläufe ein bisschen schneller waren (12,04 sec und 12,15 sec) , geht wohl auf das Konto vom Gegenwind (+1,5) im Endlauf 😉

P1010253

P1010164

Lea sicherte sich noch in ihrem letzten Versuch mit 10,11m einen guten vierten Platz im Kugelstoß der W15. Nach keinem Fehlversuch bis 1,50m im Hochsprung reichte es leider für die nächste Höhe nicht mehr. Trotzdem eine gute Leistung und der siebte Platz. 🙂

P1010279 P1010274

Und wenn alle schon ans Heimgehen denken, ist für die Läufer Startzeit. So musste auch Emma (W14) am Abend noch ihre 800m absolvieren. Das gelang ihr großartig. 2 Minuten, 37 Sekunden und 4 Zehntel sind neue persönliche Bestleistung! Weiter so Emma!

P1010294

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

Das Mehrkampfteam ist zwar um eine Athletin geschrumpft, dafür waren Amelie, Caro und Lea (W14 und W15) umso erfolgreicher am 25. und 26. Juni!

Wie kann ein Mehrkampf besser starten als mit einer fantastischen Zeit über die 80 m Hürden? Gar nicht! Amelie lief das erste Mal unter 12 sec und sicherte sich gleich mit 11,99 sec die Führung. Kurz dahinter Caro mit super 12,02 sec. Aber auch Lea startete mit 14,10 sec so gut wie noch nie in den 7-Kampf. Da der Zeitplan für die Mädels diesmal etwas anders aussah, ging es nach einem passablen Weitsprung für alle (4,92m, 4,98m und 4,23m) weiter zum Speerwurf. Trotz, dass unser altbekannter Freund der Regen mal wieder (wie soll es auch anders sein) vorbeischaute und die Mädels wegen der wetterbedingten Unterbrechung länger warten mussten, flog der Speer umso weiter. Am weitesten bei Caro: 34,38 m brachten eine Menge Punkte. Die letzte Disziplin für den Samstag war der 100m Sprint. Schnellste im Feld der W14 war natürlich wieder Amelie mit 12,98 sec! Was soll man sagen, es lief super für unsere Mädels am 1. Tag. Platz 1 und 2 für Caro und Amelie und einer klasse Punktzahl für Lea mit fast nur Bestleistungen!

Für den Sonntag waren dann noch Hochsprung, Kugelstoßen und die 800m übrig. Leider lief Tag 2 nicht ganz so rund. Noch dazu kam Amelie etwas angeschlagen zurück auf den Sportplatz. Caro ließ sich aber erstmal nicht beirren und sprang 1,58m hoch. Alle drei ärgerten sich im Anschluss über das Kugelstoßen. Am weitesten kam Lea, die aber auch mit 9,55m weit unter ihren Möglichkeiten lag. Nachdem die 800m dann hinter sich gebracht wurden gab es trotzdem ein Happy End: 1. Bayerische Mehrkampfmeisterin der W14 wurde mit 3.643 Punkten Caro. Ihre Schwester Amelie wurde dritte mit 3.525 Punkten. Richtig toll ist, dass unsere Mädels in der Mannschaftswertung zusammen mit Lea (3.104 Punkten) den zweiten Platz erreichten! Herzlichen Glückwunsch!

image1_(null)image2_(null)

MTV Meet-IN 2016 in Ingolstadt

Xaver (U18) konnte beim MTV Meet-IN am vergangenen Freitag (24.06.16) seine Leistung über 100m Spint noch einmal verbessern. Mit 11,86 sec reichte es zwar knapp nicht für den Endlauf, allerdings ist das das Ticket für die Bayerischen Meisterschaften!

Bayrischer Meistertitel für Carolin im Block Lauf

Trotz eines souveränen Sieges von Caro bei den bayrischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe in Aichach, war sie nicht zufrieden: Leider ist die geforderte Zeit für die 2000m zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften immer noch nicht gefallen. Gleich vorab – nächste Woche hat sie die nächste Chance!

Die 2.622 Punkte sammelte Caro im Block Lauf mit 13,20 sec über 100m Sprint und einer neuen Bestzeit von 12,25 sec über 80m Hürden. Nach dem Weitsprung (4,63m), landetet der Ball bei 48,50m. Die besagten abschließenden 2000m liefen mit 7:48,26 min nicht wie gewünscht. Auch für Amelie lief der Wettkampf nicht ganz nach Plan. Sie startete stark in ihren Block Sprint/ Sprung mit den 100m in 12,98 sec und ebenfalls wie ihre Schwester mit einer neuen persönlichen Bestzeit über die 80m Hürden mit 12,17 sec! Leider ließ sie mit 4,79m im Weitsprung und 1,46m im Hochsprung ein paar Punkte liegen. Nach dem Speerwurf (26,96m) waren es am Ende 2.626 Punkte und der vierte Platz für Amelie. Trotzdem waren es ein paar Punkte mehr als bei den Mittelfränkischen Blockwettkämpfen. Dieses Wochenende gibt es eine neue Chance für gute Leistungen und eine Medaille bei den Bayrischen Mehrkampfmeisterschaften! Also Kopf hoch und weiter kämfpen Mädels 🙂

S1410029 (1)

Mittelfränkische Meisterschaften in Herzogenaurach

Gleich 10 Athletinnen und Athleten von uns nutzten die Mittelfränkischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende als letzten Testwettkampf, bevor es diese Woche mit den Bayrischen Meisterschaften losgeht.

Der Samstag (11.Juni) gehörte unseren „kleinen“ Mädels: Amelie, Carolin, Emma, Fiona, Lea und Lena (W14 und W15) machten den Anfang am Sportgelände der Turnerschaft Herzogenaurach. Los ging es für unsere Zwillinge und Lena mit dem Weitsprung. Und endlich fielen in dieser Saison zum ersten Mal die 5 Meter! Mit 5,17m in ihrem fünften Versuch wurde Caro dritte. Amelie gelang der weiteste Sprung in ihrem letzten Versuch (5,11m). Nachdem Lena gleich an ihrem ersten Wettkampf in dieser Saison noch 100m lief, ging es für Fiona und Lea zum Hochsprung. Aber auch die Wurfdisziplinen sind an diesem Wochenende nicht zu kurz gekommen. Caro warf mit dem Speer 24,73m weit und Amelie stieß die Kugel auf 9,14m. Die beste Weite erzielte allerdings Lea. Mit klasse 10,47m in ihrem ersten Versuch landete sie auf dem zweiten Platz! Natürlich eine neue persönliche Bestleistung für Lea. Last but not least an diesem ereignisreichen Samstag lief Emma wieder einmal die 800m zum Abschluss. Auch sie konnte sich mit 2:38,73 min verbessern!

Am Sonntag (12.06.) durften dann auch unsere Jungs und die „großen“ Mädels an den Start. Xaver (U18) war der erste von uns am Platz. Er lief schon am Vormittag das erste Mal unter 12 sec auf 100m und sicherte sich mit 11,98 sec einen Platz im Endlauf. Dort konnte er in einem schnellen Feld seine persönliche Bestleistung erneut um fünf hundertstel auf 11,93 sec ausbauen. Eine sehr, sehr gute Leistung! Kurz darauf startete Nico (U18) seinen Wettkampf mit dem Hochsprung (1,61m) und Lisa (Frauen) machte sich für die 100m Hürden bereit (15,99sec). Für sie und Xaver stand noch der Weitsprung und für Jana (U18) Hochsprung auf dem Programm, während Nico ebenfalls eine persönliche Bestleistung über die 100m Hürden hinlegte. Er verbesserte sich um 1,4 sec auf 16,84 sec! Ein toller Lauf und ein verregnetes Wochenende mit gleich sechs persönlichen Bestleistungen! 🙂 

4 Mädels kämpften sich durch 7 Disziplinen:

Es war mal wieder soweit – Am 04. Und 05. Juni fanden in Oberasbach die allseits geliebten Nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften statt.

100m Hürden – Hochsprung – Kugelstoßen – 100m bzw. 200m Sprint –                          Weitsprung – Speerwurf – 800m

Dieses Programm galt es für Amelie (W14), Carolin (W14), Lea (W15) und Lisa (Frauen) zu absolvieren. Das Ziel war ganz klar: Am Ende die 800m möglichst schnell zu überstehen. Aber alles der Reihe nach:

Tag 1: Für Lisa ging der 7-Kampf gleich mit ihrer Lieblingsdisziplin los. Über 100m Hürden schaffte sie eine Zeit von 16,03 sec. Auch mit 1,44m im Hochsprung war Lisa noch vorne dabei. Bei den  anderen drei Mädels war der Hochsprung die erste Disziplin. Am längsten hielt sich Caro im Rennen mit 1,50m, aber auch die übersprungene Höhe von 1,47m von Lea kann sich sehen lassen. Weitere Punkte sammelte Lea beim Kugelstoßen mit sehr guten 10,32m. Knapp dahinter landete die Kugel von Amelie im Sand (9,65m). Während Lisa nun auch mit dem Kugelstoßen an der Reihe war, ging es für Amelie, Caro und Lea zu den Hürden. Hier lieferten sich die beiden Schwestern ein Kopf an Kopf Rennen: Amelie 12,33 sec – Caro: 12,35 sec. Abschließend stand die Sprintdisziplin für alle noch auf dem Zeitplan. Nach 12,95sec (Amelie) und 13,15sec (Caro) über die 100m hieß es für die beiden Platz 1 und 2 nach dem ersten Tag! Lea und Lisa reihten sich beide im oberen Mittelfeld ein.

Tag 2: Während Lea ihren Speer auf 24,74m warf, versuchten Lisa, Caro und Amelie möglichst weit zu springen. (Das gelang uns eher weniger.) Dafür landete Amelies Speer umso weiter: 29,08m! Beim abschließenden 800m Lauf hatte Caro die Nase ganz klar vorne. Zwar hat sie ihre „Zielzeit“ (2:28,00min) noch nicht ganz erreicht, aber mit 2:31,89min ist sie wieder ein Stückchen näher gekommen. Natürlich sind auch Amelie, Lisa und Lea heil und – nach kurzer Verschnaufpause – glücklich ins Ziel gekommen.

Mit insgesamt 3562 Punkten wurde Amelie 2. Nordbayerische Mehrkampfmeisterin in ihrem wohlgemerkt ersten 7-Kampf! Caro erreichte mit 3509 Punkten einen sehr guten vierten Platz, denn am Ende war es so eng, dass zwischen dem ersten und dem vierten Platz in der W14 nur 68 Punkte lagen. Zusammen mit Lea (3134 Punkten) belegten die drei Mädels den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. So kann die Saison weiter gehen 🙂

Leutershausen 28.05.16 – Mittelfränkische Blockwettkämpfe

Mittlerweile sind wir mitten in der Saison angekommen und das bedeutet: die Mehrkämpfe gehen los. Für Amelie und Carolin ging es vergangenes Wochenende nach Leutershausen zu den Mittelfränkischen Blockwettkämpfen.

Amelie startete im Block Sprint/Sprung. Los ging es mit 80m Hürden. Sie kam mit einer super Zeit von 12,28 sec ins Ziel. Ein toller Start in den 5-Kampf. Weiter ging es mit Hochsprung (1,50m) und Speer (26,73m). Richtig punkten konnte Amelie dann wieder auf den 100m. Mit 13,15 sec war sie die zweit Schnellste in ihrer Altersklasse. Mit einer Weite von 4,60m waren es am Ende 2.604 Punkte und der 2. Platz für Amelie! Ein knapper Kampf: die Erstplatzierte hatte lediglich 4 Punkte mehr. Viel wichtiger ist aber, dass Amelie die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften (2.500 Punkte) erreicht hat!!

Für Caro hieß es am Wochenende mehr Laufen als Springen, denn sie startete im Block Lauf. Auch bei ihr begann der 5-Kampf mit einer klasse Zeit über die 80m Hürden (12,39 sec). Es folgte der Weitsprung (4,35 m) und im Unterschied zu ihrer Schwester, stand bei Caro der Ballwurf auf dem Programm: Mit einer unglaublichen Weite von 53 m, sammelte sie in dieser Disziplin die meisten Punkte von all ihren Konkurrentinnen. Nach den 100m (13,34 sec), folgte  zum Abschluss die Laufdisziplin. Nach 2000m kam Caro mit einer Zeit von 7:52,11 min ins Ziel. Das bedeutete den 1. Platz mit 2.594 Punkten für Caro und ebenso die erste Hürde für die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Die Teilnehmerinnen im Block lauf müssen nämlich neben einer bestimmten Punktzahl auch noch eine sehr gute Laufleistung über die 2000m oder 800m vorzeigen…Das kann Caro aber dieses Wochenende gleich nachholen! 🙂

Eschenbacher Bahneröffnung 2016 am 01. Mai

Jedes Jahr ein schöner Wettkampftag, an dem wir gerne teilnehmen. Dieses mal war die Teilnehmerzahl des TSV-Katzwang etwas überschaubarer, dafür wieder mit männlicher Beteiligung. 😉

Xaver (U18) lief im zweiten, schnelleren Vorlauf über die 100m 12,18 sec und wurde insgesamt Vierter. Auch auf der Geraden, allerdings mit Hürden im Weg sprinteten Nico (U18) und Lea (U16). Für Nico waren es 110m, die er in 18,24 sec lief. Lea kam schon nach 14,65 sec ins Ziel, allerdings hatte sie auch nur 8 Hürden und 80m zu meistern. Natürlich trat Lea auch wieder beim Diskuswurf an und landete gleich mit ihrem ersten und weitesten Versuch von 19,33m auf dem 2. Platz! Für alle drei ging es danach noch zum Weitsprung: Sowohl Xaver, als auch Nico kamen über die Weiten in ihrem zweiten Versuch nicht hinaus. Diese können sich allerdings sehen lassen: Nico sprang 4,96m –  Xaver sogar 5,83m. Das reichte für einen super 2. Platz!

Kreismeisterschaften 2016 Teil 2 in Zirndorf

Der erste Teil der Kreismeisterschaften letzte Woche war etwas verregnet. Doch auch diese Woche hatten wir kein Glück mit dem Wetter. Bei den Kreismeisterschaften Teil 2 am 23.04.16 begrüßte uns Zirndorf mit Dauerregen und eiskaltem Wind. Davon ließen sich aber unsere Mädels nicht abhalten: Amelie, Caro, Emma, Fiona, Jana, Lea und Lisa starteten trotzdem.

Für alle stand diesmal der Weitsprung auf dem Programm. Am besten gelang das Caro (W14), die mit einer Weite von 4,93m auf den ersten Platz sprang. Gefolgt von ihrer Schwester Amelie (W14) mit 4,44m. Ebenso wurde Caro Kreismeisterin über 100m Sprint in 13,82sec. Währenddessen stieß Lea (W15) gleich in ihrem zweiten Versuch die Kugel 9,34m weit und wurde ebenfalls Kreismeisterin. Die meisten Disziplinen absolvierte Jana (U18): Nach Kugel (7,96m) und 100m Sprint (14,25sec) sprang auch sie „Weit“ und landete bei 4,08m (2. Platz) im nassen Sand. Am tapfersten von uns war Emma (W14), die um 16.20 Uhr noch 800m lief und mit einer super Zeit von 2:42,51 auf den 2. Platz lief.

Hoffentlich regnet es nächste Woche nicht wieder… 😉

Kreismeisterschaften 2016 Teil 1 in Langwasser

Am 16.04.16 fand der erste Teil der diesjährigen Kreismeisterschaften in Langwasser statt. Heimspiel für drei von unseren Mädels: Lea (W15) startete im Hochsprung und erreichte eine Höhe von 1,36m. In ihrer Lieblingsdisziplin landete der Diskus bei super 20,98m. Auch Amelie und Carolin (W14) nahmen am Hochsprung Teil. Beide übersprangen eine Höhe von 1,52m und wurden zusammen Stadt- und Kreismeisterinnen!
Bei den 100m hatte Amelie die Nase vorn, lief 13,54s und wurde Zweite. Caro kam mit 13,87s ins Ziel. Mit Emma liefen die drei Mädels am Nachmittag noch 4x 100m Staffel und hatten mit 54,25s einen schönen Abschluss des Wettkampftages.
Auch Jana (U18) hatte das volle Programm auf dem Plan stehen: Über 100m lief sie 13,85s und landetet ebenfalls auf dem 2. Platz. 1,50m sprang Jana hoch, nachdem sie die Latte schon auf 1,60 legen hat lassen. Natürlich ergab das den 1. Platz! Mit Lisa (29,25s) lief sie dann am Ende noch die 200m und kam mit 29,16s ins Ziel.
Natürlich waren auch unsere Jungs dabei: Xaver und Nico (U18) starteten über 100m, 200m und Hochsprung. Bei beiden Sprintdisziplinen holte sich Xaver den Titel mit 12,14s und 24,78s. Nico kämpfte und lief 13,04s und 26,36s. Beim Hochsprung waren die beiden alleine und machten das Ergebnis unter sich aus: 1,52m für Nico und knapp davor Xaver mit 1,56m. Damit war dies der 3. Stadt- und Kreismeistertitel für Xaver! Weiter so
🙂

Trainingslager 2016 #Pesaro/Italien#

Am 26.03.16 hieß es, wie alle Jahre wieder: Ab ins Trainingslager. Dieses Jahr ging es für uns wiedermal nach Pesaro. Nach ein paar unbequemen Stunden Fahrt begrüßte uns die Sonne in Italien. Das hat sich die ganze Woche eigentlich auch nicht geändert.

Mit von der Partie waren dieses Jahr neben 4 Athleten und ihrer Trainerin aus Erlangen, unsere Trainer Tscho und Christian. Fleißig trainiert haben Leon, Nico, Xaver, Amelie, Carolin, Jana, Lea, Lia und Lisa…eine echt tolle Truppe!

In der Woche standen 10 Trainingseinheiten auf dem Programm: wir haben so ziemlich alle Disziplinen abgedeckt: Sprint, Hürden, Hoch- und Weitsprung, sämtliche Wurfdisziplinen, Staffeltraining und nicht zu vergessen die anstrengenden, aber richtig tollen Einheiten am Strand. Sogar die Pausen und freie Stunden haben wir am Strand verbracht und sagen wir eine Art Volleyball gespielt 😉

Es war eine sehr schöne Woche mit super Trainingseinheiten, gutem Essen, lustigen Spielabenden, einer kleinen Shoppingtour und der vergeblichen Suche nach einer Pizza während der Siesta, aber dafür umso leckerem Eis (das auch mal unmittelbar nach dem Training als Mittagessen hergehalten hat).

Und das sagen unsere Jungs (Herr) und Mädels zu der Woche:

Tscho: Trotz des Fehlens von der Steffi, war das einfach super für mich.

Xaver: Es war mein erstes Trainingslager und hat viel Spaß gemacht. Die Woche in Italien war sehr schön.

Amelie: Wir waren zwar schon in mehreren Trainingslagern in Deutschland, aber in Italien hat es mir am besten gefallen. Das Essen war gut, wir haben gut trainiert und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Caro: Ich fand das Trainingslager richtig schön, vor allem mit so einer lustigen Gruppe. Das Wetter, das Essen, das Training, alles war super. Nur das Wasser war noch ein bisschen kalt, aber trotzdem haben die Wasserläufe total viel Spaß gemacht.

Nico: Also ich fand das Trainingslager in Italien sehr schön. Es herrschte eine entspannte und freundschaftliche Atmosphäre, vor allem dadurch, dass jeder Lust auf Sport hatte. Auch die gemeinsamen „Spieleabende“ haben sicher dazu beigetragen. Auch wenn ich das Essen im Hotel anfangs etwas zu ausgefallen eingeschätzt habe, hat es mir im Laufe der Woche immer mehr geschmeckt (vor allem der Nachtisch). Das Hotel allgemein hat mir sehr gut gefallen. Was das Training angeht: auch das hat mir Spaß gemacht, es war abwechslungsreich und bis auf ein paar Ausnahmen nicht allzu anstrengend. Die Mittagspause zwischen den Einheiten hätte ruhig noch etwas länger sein können.

Termine 2016 für die Sportabzeichengruppe

Die Freiluftsaison startet ab Mittwoch, 06.April 2016. Die jungen und alten Erwachsenen-Sportabzeichen-Sportler treffen sich wieder im Freien am Wiesengrund des TSV-Sportgeländes, jeweils um 18.30 Uhr. Ich lade alle interessierten Sportler ein bei unserer altersmäßig bunt gemischten Sportabzeichen-Gruppe „hereinzuschnuppern“ und mitzuwirken.

Hier unsere Abnahmetermine für das Jahr 2016:

  • Mittwoch, 09.03.16———————————–Seilspringen u. Medizinballwurf
  • Mittwoch, 06.04.16———————————–Start Freiluftsaison, 18.30 Uhr
  • Mittwoch, 04.05.16———————————–Langstrecke, Medizinballwurf
  • Mittwoch, 11.05.16———————————–Sprint
  • Mittwoch, 22.06.16———————————–Kugel, Steinstoßen
  • Mittwoch, 06.07.16———————————–Hochsprung
  • Mittwoch, 20.07.16———————————–Weitsprung
  • Sonntag, 10.07.16————————————Schwimmen Schwabacher Bad, 8.30 Uhr
  • Samstag, 24.09.16, 10.00 – 14.00 Uhr, BBS————————————Tag des Sportabzeichens

SportAb